Otto Lederer - Landtagskandidat 2013 Stimmkreis Rosenheim-West

Otto Lederer in Brannenburg: Ländlichen Raum stärken und Bürger beteiligen

„Zuhören und selbst schauen, was die Menschen in Brannenburg bewegt“, war das Ziel eines Informationsbesuchs von Otto Lederer in Brannenburg. Gemeinsam mit Bürgermeister Mathias Lederer, dem CSU-Ortsvorsitzenden Franz Estner und interessierten Bürgerinnen und Bürgern informierte sich der CSU-Landtagskandidat für den Stimmkreis Rosenheim-West bei einem Dorfspaziergang über bereits durchgeführte und anstehende gemeindliche Projekte. Dabei machte er sich ein Bild von der aktuellen Ortsentwicklung, der Verkehrssituation am Schulzentrum sowie der Betreuung der Kinder in den örtlichen Kindergärten und ging auch ausführlich auf die Fragen der ihn begleitenden Brannenburger Bürgerinnen und Bürger ein.

Bei der anschließenden Diskussion zum Thema „Zukunft des ländlichen Raums“ sprach sich Otto Lederer dafür aus, den ländlichen Raum weiter zu stärken: „Zum ländlichen Raum gehören 82 Prozent der Fläche Bayerns, darunter auch der Landkreis Rosenheim, und in ihm leben 60 Prozent der bayerischen Bevölkerung. Wir müssen deshalb alles dafür tun, damit hier die Menschen auch in Zukunft gut leben und arbeiten können und sie nicht wie in so vielen anderen Ländern gezwungen sind, in die Ballungsregionen zu ziehen. Dafür werde ich mich im Bayerischen Landtag einsetzen.“  

Otto Lederer sprach sich dafür aus, die bisherige Form der Bürgerbeteiligung bei Großprojekten wie z.B. dem Autobahnausbau oder dem geplanten Bau des Brennerbasistunnels zu verbessern: „Auch aus meiner langjährigen Erfahrung als Bürgermeister bin ich der Meinung, dass bei solchen Projekten die Bürgerinnen und Bürger früher einbezogen werden sollten.“