Otto Lederer - Landtagskandidat 2013 Stimmkreis Rosenheim-West

Otto Lederer ist der CSU-Direktkandidat im Stimmkreis Rosenheim-West bei den nächsten Landtagswahlen

Tuntenhausens Bürgermeister Otto Lederer soll die Nachfolge von Annemarie Biechl antreten. Der Bürgermeister von Tuntenhausen, Otto Lederer, ist am Mittwochabend zum CSU-Direktkandidaten für die Landtagswahlen im kommenden Jahr gewählt worden. Bereits im ersten Wahlgang konnte er sich mit rund 60 Prozent der abgegebenen Stimmen gegen seine beiden Mitbewerber durchsetzen.

Insgesamt stimmten 75 der 125 Delegierten für ihn. Insgesamt stimmten 75 der 125 Delegierten für ihn. Wie Lederer nach der Wahl sagte, sei er froh und erleichtert, dass die Delegierten schnell und klar zu einem Ergebnis gekommen waren. Jetzt gehe es darum bis kommenden September einen anständigen Wahlkampf zu machen.

Lederer tritt mit der Kandidatur die Nachfolge der Landtagsabgeordneten Annemarie Biechl an. Sie war die vergangenen beiden Legislaturperioden für den Stimmkreis Rosenheim West in den Wahlkampf gezogen und dann auch in den Landtag gewählt worden.