Otto Lederer - Landtagskandidat 2013 Stimmkreis Rosenheim-West

Meister-BAföG: Zahl der Empfänger auf Rekordniveau

Mit dem „Meister-BAföG“ wurden 2014 in Bayern über 52.000 junge Handwerker und andere Fachkräfte gefördert. Damit lag die Zahl der Empfänger um 2,1 Prozent über dem Niveau von 2013:

- Auch die Förderzusagen für die Fortbildung von Handwerkern und anderen Fachkräften zu Meistern, Technikern oder Betriebswirten stiegen deutlich auf rund 168 Millionen Euro, das waren gut 3 Prozent mehr als im Jahr davor.

- 25.406 Geförderte (48,8 Prozent) nahmen an Maßnahmen in Vollzeit teil, das ist ein Plus von 3,6 Prozent.

- 26.703 Personen (51,2 Prozent) qualifizierten sich beruflich in Teilzeitmaßnahmen weiter, das ist etwas mehr als 2013.

- 18.991 (36,4 Prozent) der Geförderten waren Frauen.

Der durchschnittliche Förderungsbetrag je Geförderten mit finanziellem Aufwand lag 2014 bei 3.514 Euro und damit geringfügig höher als im Vorjahr (3.475 Euro).

Die Förderung nach dem AFBG erfolgt überwiegend über Darlehen. In Bayern wurden im Jahr 2014 Darlehen in Höhe von 113,9 Millionen Euro (67,9 Prozent des Leistungsvolumens) und Zuschüsse in Höhe von 53,9 Millionen Euro bewilligt.

Meister-Bafög steigt ab 2016 um 9 Prozent

Am 1. Januar 2015 ist das 25. BAföG-Änderungsgesetz in Kraft getreten. Damit verbessert sich parallel zum BAföG auch die Unterhaltsförderung beim Meister-BAföG zum 1. August 2016:

- Der Unterhaltsbeitrag erhöht sich dadurch von 697 Euro auf 760 Euro um rd. 9 Prozent.

- Die Einkommensfreibeträge erhöhen sich ab diesem Zeitpunkt ebenfalls.

Seit Bestehen des Meister-BAföG (1996) konnten bereits rund 1,5 Millionen berufliche Aufstiege mit einer Förderleistung von insgesamt rd. 6,3 Milliarden Euro ermöglicht und gefördert werden.