Otto Lederer - Landtagskandidat 2013 Stimmkreis Rosenheim-West

Bayern legt 10.000-Häuser-Programm auf: Förderung innovativer Heizungen und Speicher

Der Freistaat Bayern setzt mit dem neuen „10.000-Häuser-Programm“ weitere finanzielle Anreize zur energetischen Modernisierung, die auch für die Hausbesitzer im Landkreis Rosenheim interessant sind. Denn das Programm unterstützt Bürger, die bei sich zu Hause in innovative Lösungen für die Erzeugung, die Speicherung und das intelligente Management von Energie investieren. Wir tun das, weil die Energiewende nicht ohne eine Wärmewende erreicht werden kann. Denn 40 Prozent der Energie werden im Gebäudebereich eingesetzt.

Förderung innovativer Heizungen und Speicher sowie des Austauschs alter Heizungen

Mit dem 10.000-Häuser-Programm werden innovative Heizungen und Speicher in Ein- und Zweifamilienhäusern sowie der Austausch veralteter, ineffizienter Heizungsanlagen gefördert. Damit belegt Bayern einmal mehr seine Vorreiterrolle bei der Energiewende. Der Fokus des Programms liegt zwar auf dem Altbau, es gibt aber auch Anreize für den Neubau.

 Förderhöhe von 1.000 bis 18.000 Euro

Das Programm umfasst ein Volumen von 90 Millionen Euro und hat eine Laufzeit von vier Jahren (2015 – 2018). Interessierte Bürger können einen EnergieBonusBayern erhalten: Die Förderung beträgt zwischen 1.000 Euro bis maximal 18.000 Euro. Je anspruchsvoller das Bauvorhaben, umso höher die Förderung.

Ich begrüße dieses neue Programm sehr, denn es ist effizient, intelligent und innovativ. Der Freistaat Bayern gibt seinen Bürgern Anreize, ihre Häuser energetisch zu modernisieren. Das bedeutet auch bei uns im Landkreis Rosenheim weniger Energieverbrauch, weniger CO2-Ausstoß, weniger Heizkosten, mehr Unabhängigkeit und mehr Komfort. Das Programm leistet so einen wichtigen Beitrag zur Integration der erneuerbaren Energien ins Stromsystem der Zukunft und verhilft neuen Technologien wie intelligenten Stromnetzen (Smart-Grid) zum Durchbruch.