Otto Lederer - Landtagskandidat 2013 Stimmkreis Rosenheim-West

Otto Lederer: „Schulanfang in Bayern – Wir sind auf einem guten Weg!“

Zu Beginn des neuen Schuljahres sieht der Rosenheimer CSU-Landtagsabgeordnete Otto Lederer das Bildungsland Bayern auf einem guten Weg: „Im neuen Schuljahr haben wir in Bayern insgesamt 1,68 Millionen Schülerinnen und Schüler, davon 400.000 an beruflichen Schulen. Die Anzahl der Schulanfänger liegt bei rund 110.000 und damit um gut 2 Prozent höher als im Vorjahr. Darüber freue ich mich sehr und wünsche allen Schülern und Lehrern im Landkreis Rosenheim einen guten Start“, sagte der Abgeordnete, der Mitglied des Bildungsausschusses des Bayerischen Landtags ist.

„Obwohl wir heuer insgesamt etwas weniger Schüler haben als im Vorjahr, stellt der Freistaat rund 4.200 Lehrkräfte für alle Schularten neu ein. Auch als ehemaliger Lehrer freue ich mich dabei besonders, dass das Betreuungsverhältnis weiter verbessert werden konnte und nun erstmals bei 13,7 Schülern pro Lehrer liegt – im Schuljahr 2002/2003 lag es noch bei 17,2 Schülern pro Lehrer. Gleichzeitig haben wir es von der CSU-Landtagsfraktion erreicht, dass trotz rückläufiger Schülerzahlen bis 2018 jede Lehrerstelle im Schulwesen verbleibt.“, erläuterte Otto Lederer: „Das zeigt, dass für uns Bildung höchste Priorität besitzt und wir alles tun, um so vielen Lehrerinnen und Lehrern wie möglich eine berufliche Perspektive zu bieten. Das wird auch in Zukunft so bleiben“.

Auch der Ausbau der Ganztagsbetreuung mache große Fortschritte, betonte der Abgeordnete: „Das Bildungsministerium hat auch heuer wieder alle Anträge auf Einrichtung von gebundenen Ganztagsklassen, offenen Ganztagsgruppen und Gruppen der Mittagsbetreuung sowie verlängerten Mittagsbetreuung genehmigt, die die dazu nötigen Bedingungen erfüllt haben.“ Dadurch könne die Anzahl offener Ganztagsgruppen von 3.800 im Vorjahr auf nun knapp 4.000 ausgeweitet werden. Erstmals könnten so über 1.000 Schulen gebundene Ganztagsklassen einrichten. Auch die Anzahl der Gruppen der Mittagsbetreuung und verlängerten Mittagsbetreuung könne von 6.400 auf 6.900 angehoben werden.

„Ich bin daher davon überzeugt, dass wir bei der zukunftsorientierten Weiterentwicklung unseres Bildungssystems auf einem sehr guten Weg sind und unseren Schülerinnen und Schülern auch in Zukunft sehr gute und individuelle Lernbedingungen bieten können“, sagte Otto Lederer: „Gleichzeitig möchte ich auch daran erinnern, dass wir diese Weiterentwicklung von einem sehr hohen Niveau aus machen, denn unsere bayerischen Schülerinnen und Schüler schneiden bei nationalen und internationalen Tests seit vielen Jahren immer auf den vorderen  Plätzen ab. Daran haben vor allem auch unsere engagierten Lehrerinnen und Lehrer großen Anteil, denen ich zum Schuljahresbeginn ebenso wie den Schulverbänden und dem Schulamt im Landkreis Rosenheim sehr herzlich danken möchte“.