Otto Lederer - Landtagskandidat 2013 Stimmkreis Rosenheim-West

Beschluss der CSU-Fraktion: Individuelle Kinder-Förderung oberstes Ziel

Die individuelle Förderung unserer Kinder mit ihren jeweiligen Begabungen und Fähigkeiten ist unser oberstes politisches Ziel. Deshalb hat sich die CSU-Fraktion auf folgende Festlegungen verständig:

1. Im Schuljahr 2014/15 wird keine einzige Stelle eingezogen.

2. Die Stellen, die aufgrund des weiteren Schülerrückgangs wegfallen würden (sogenannte demographische Rendite), verbleiben auch für den Rest der laufenden Legislaturperiode sämtlich im Schulsystem.

3. Die CSU-Fraktion will damit wichtige bildungspolitische Ziele an den Schulen erreichen wie den weiteren Ausbau der Ganzstagsschule, die Verbesserung der Inklusion, die Stärkung kleiner Grundschulstandorte und den Ausbau der individuellen Lernzeit.

4. Die CSU-Fraktion wird bei den jährlichen Berichten des Kultusministers im Bildungs- und im Haushaltsausschuss über die Verwendung der Stellen, die durch den Schülerrückgang frei werden, darauf achten, dass diese Ziele auch tatsächlich angestrebt und erreicht werden.